Sonntag, 15. Dezember 2013

Kleine Bordeaux ganz gross - Chateau Le Reysse

Vor rund drei Jahren verschlug es den Kölner Agrar-Ingenieur Stefan Paeffgen in Bordelaiser Gemeinde Bégadan, wo er das Weingut "Vignoble Chaumont" von Patrick Chaumont erwarb. Ein Jahr darauf folgte ihm seine Familie ins Médoc und zeitgleich ging auch das Gut "Vignoble Boyer" aus der Nachbarsgemeinde St. Christoly in seinen Besitz über. Die beiden Güter weisen zusammen eine beachtliche Rebfläche von 41,5 ha auf, aus welchen Stefan Paeffgen vier verschiedene Weine erzeugt.

"Chateau Le Reysse", welcher aus über 50 Jahre alten Reben stammt, ist einer davon. Geprägt vom Klima der Gironde, nach der Ernte streng selektiert und Ausgebaut in neuen Barriques, gilt dieser Tropfen als der Top-Wein der Vignobles Paeffgen. Wir haben die aktuellen Jahrgänge probiert...



Chateau Le Reysse 2011

Mit der korrekten Annahme, dass der 2010er derzeit noch mehr Luft benötigt, haben wir uns zuerst an den 2011er gewagt. Dieser präsentiert sich erstaunlich zugänglich, fruchtig und filigran. Im Glas zeigt er sich in einem dichten Rubinrot und animiert mit opulenten Aromen nach dunklen Beeren, Gewürzen und einer bekömmlich laktischen Note. Auch am Gaumen weiss der 2011er mit seiner Harmonie und cremigen Textur zu gefallen. Endet angenehm und einer burgundischen Eleganz auf roten Beeren.

Ob als Begleiter zu herzhaften Speisen oder als Solist in einer geselligen Runde: dieser Wein vereint Tiefe, Eleganz und Charakter!

Rebsorten: 75% Cabernet Sauvignon, 25% Merlot
Genuss: 2016 - 2023
Preis: ca. 16 Euro

Chateau Le Reysse 2010

Wie erwartet sollte man derzeit dem 2010er, der Rubinrot mit purpurnem Kern ins Glas fliesst, etwas mehr Luft zusprechen. Die Geduld wird auch belohnt: ein Korb voller dunklen und roten Beeren, animierende Cabernet-Würze und dezente Aromen nach Waldboden und Laub steigen einem in die Nase. Zupackender als der 2011er ist er auch am Gaumen, wo Säure und Tannin noch etwas Oberhand gewinnen. Doch wissen die Ecken und Kanten zu imponieren und begleiten das Trinkvergnügen bis lange über den letzten Schluck hinaus.

Eine spannende und facettenreiche Entdeckungsreise, welche noch viele Jahre vor sich hat  - rustikale Médoc Eleganz pur!

Rebsorten: 55% Cabernet Sauvignon, 45% Merlot
Genuss: 2015 bis 2025
Preis: ca. 18 Euro

Fazit

"Chateau Le Reysse" ist ein klassicher Bordeaux aus dem Herzen von Médoc mit Schliff, Charakter und beachtlichen Alterungspotential. Im Vergleich zu vielen klassifizierten Gewächsen, welcher seit Jahren in aller Munde sind, ist dieser Stoff zu fairen Preisen zu haben. Unsere Probe hat aber gezeigt, dass sich die Kleinen keinesfalls hinter den Grossen verstecken müssen und man hier viel Wein fürs Geld bekommt - authentischer Weingenuss bis zum letzten Schluck!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen