Sonntag, 1. Juli 2012

Viel "neue Welt" für kleines Geld - O. Fournier "B Crux" und "Centauri"

Die O. Fournier Gruppe besitzt Weingüter in drei Ländern - Spanien, Argentinien und Chile. Ich habe mir ein südamerikanisches "Doppelpack" im mittleren Preissegment in den heimischen Keller gelegt und dieses an den ersten warmen Sommentagen genussvoll verkostet.




B Crux

Beim ersten Wein handelt es sich um den "B Crux", welcher aus Rebstöcken argentischner Toplagen gekelter wird und sich als überraschend komplexer Begleiter zu rotem Fleisch entpuppte... 


Land/Region: Argentinien, Medonza
Jahrgang: 2007
Rebsorte: Tempranillo, Malbec, Cabernet Sauvignon, Syrah
Preis: 25.- CHF / 17 Euro
Genuss: jetzt trinken oder lagern bis 2018




Frisch im Glas zeigt sich eine für Tempranillo typische Nase nach Brombeeren und schwarzen Kirschen. Doch auch die Cabernet Süsse macht sich bemerkbar, begleitet von einem Hauch Lebkuchen und Marmelade. Am Gaumen gibt er sich weiterhin dunkelbeerig, mit leicht spürbarem Alkohol und einer zupackenden Säure. Der "B Crux" bleibt selbst nach vielen Stunden an der Luft vollmundig und facettenreich, ohne dass der schmelzige Fruchtdruck verloren geht. Im Abgang macht sich die Shiraz Traube bemerkbar und sorgt für ein würziges und langes Finale. Ein toller und vielseitiger Tropfen, der am besten zu rotem Fleisch und krätigen Speisen genossen werden sollte. 
 
Centauri

Der zweite Wein stammt aus dem chilenischen Central Valley und ist ein richtiges Kraftpaket. Bereits gut gereift für mich der perfekte BBQ- Wein für kühle Sommerabende...
 

 
Land/Region: Chile
Jahrgang: 2008
Rebsorte: Carignan, Cabernet Sauvignon und Merlot
Preis: 25.- CHF / 17 Euro
Genuss: jetzt trinken oder lagern bis 2016




Im Glas mit einer enorm dunklen Farbe - dunkelroter Rand und einer beinnahe schwarzen Mitte. In der Nase opulente Fruchtnoten nach Brombeeren, Holunder und Cassis. Auch gesellen sich Gewürz- sowie Vanillenoten dazu. Am Gaumen mit enorm viel Fruchtdruck, noch etwas wilden Gerbstoffen und einer toll eingebunden Säure. Der Centrauri wirkt einen Hauch unkomplexer als der B Crux, präsentiert sich dafür aber umso kratvoller. Im enorm langen Abgang sind wieder dominante Cassisaromen und ein Hauch Schokolade zu vernehmen. Ein fantastischer und vollmundiger BBQ-Wein aus der "neuen Welt"!

Das Weingut

Quelle: http://www.ofournier.com

Die O.Fournier Gruppe wurde im Jahre 2000 ins Leben gerufen, mit dem Ziel internationale und vor allem qualitativ hochwertige Weine zu produzieren. In drei Ländern (Spanien, Argentinien und Chile) werden jährlich rund 1.5 Millionen Flaschen abgefüllt. Um die Qualität über die vielseitige Weinpalette zu gewährleisten, besteht eine enge Zusammenarbeit mit lokalen Winzern und Produzuenten. 

Mehr Informationen zu den Weinen und den Weingütern sind auf der Homepage zu finden.


Kommentare:

  1. ah den kenne ich, den haben wir auch immer im Axamaer Lizum Hotel getrunken :)

    AntwortenLöschen
  2. ah den kenne ich, den haben wir auch immer im Axamer Lizum Hotel getrunken :)

    AntwortenLöschen